Die kostenlose Schufa Selbstauskunft

In der Schufa werden viele Daten über Sie und Ihre Bonität gespeichert, je besser die Daten sind umso schneller vergeben Banken einen Kredit. Manchmal kann es aber auch sein dass dort falsche oder schon längst getilgte Einträge vorhanden sind, wie Sie diese los werden und eine kostenlose Selbstauskunft beantragen erfahren Sie hier.
 

So kommen Sie an Ihre Schufa SelbstauskunftBild zum Text Schufa Selbstauskunft

 
Es gibt zwei verschiedene Auskünfte die Sie anfordern können, das ist einmal die Datenübersicht nach § 34 Bundesdatenschutzgesetz in der Sie sehen ob Ihre Schufa positiv oder negativ ist, diese können Sie einmal jährlich kostenlos bestellen. Hierbei sehen Sie auch alles was über Sie gespeichert wurde.
 
Möchten Sie allerdings die Angaben die für ein Kreditgeschäft notwendig sind, so muss eine Bonitätsauskunft angefordert werden. Diese kostet allerdings eine Gebühr von über 20€, dabei bekommen Sie eine Seite für Sie privat und die andere Seite zum weitergeben an die Bank oder den Vermieter. In dieser sehen Sie auch Ihren Schufa Basisscore und nur die Angaben die für dritte notwendig sind.
 
Hier können Sie diese Daten anfordern: https://www.meineschufa.de/index.php?site=11_3_1
 

Wie kann ich falsche Daten in der Schufa löschen?

 
Wenn negative falsche Einträge in der Schufa vorhanden sind kann dies gravierende Folgen haben, Banken vergeben keinen Kredit, man bekommt nur schwer eine Wohnung und im allgemeinen wird es schwerer Finanzgeschäfte abzuwickeln. Wir sagen Ihnen wie Sie solche Falschen Einträge löschen lassen können.
 
Haben Sie in Ihrer kostenlosen Schufa Selbstauskunft Daten entdeckt die falsch sind, so wird hier laut Gesetz Ihr Persönlichkeitsrecht verletzt. In solchen Fällen ist es immer am besten einen Anwalt einzuschalten, man hat aber auch selbst die Möglichkeit eine Löschung zu Beantragen.
 
Schreiben Sie am besten gleich einen Beschwerdebrief an:
 
Schufa Holding AG
Verbraucherservicezentrum Hannover
Postfach 56 40
30056 Hannover
 
danach wird die Schufa eine Prüfung der Daten veranlassen und die falschen Daten löschen. Nennen Sie in Ihrem Schreiben den Eintrag und belegen Sie mit Unterlagenkopien oder Beweisen genau warum der Eintrag falsch ist.
In der Regel zeigt sich die Schufa sehr kooperativ, sollte dies aber nicht der Fall sein können Sie sich an den Schufa Ombudsmann wenden.
 

Fazit

 
Mit guter Bonität kommt man leichter durchs Leben, nutzen Sie also einmal im Jahr die Möglichkeit der kostenlosen Selbstauskunft und prüfen alle Daten auf Richtigkeit.

 

unverbindlicher Expresskreditantrag